Frustrationsabbau

Hallöchen,

da habe ich endlich wieder mit dem Schreiben angefangen und dann?

Genau, bin ich ungefähr so witzig wie eine Erbse und komme bei einer Stelle nicht weiter.

Der Absatz sollte lustig sein, die Leser zum Schmunzeln bringen, aber alles was ich schreibe ist so gar nicht zum Lachen und besitzt nicht einmal einen Funken meines berühmten und geliebten Sarkasmus. Ich sehe jetzt schon wie keiner lacht, weil ich momentan alles andere als auf Scherze aufgelegt bin.

Zwar läuft mein Leben wieder in geregelten Bahnen ab, nur leider in eine andere Richtung als anfangs vermutet. Mir geht es gut, meine Stimmung ist meistens 1A, aber manchmal, ja ab und an habe ich wieder meine Tiefpunkte erreicht. Entweder sie gehen so schnell wie sie gekommen sind oder es dauert ein bisschen länger.

Wenn man etwas verloren hat, und wenn es dann nicht irgendetwas war sondern Besonders, dann glaubt man vielleicht im ersten Moment, dass man untergegangen ist. Aber ich habe gesiegt: schreibe wieder, kann lachen, Party machen, bloggen und noch vieles mehr. Auch wenn ein wichtiger Lebensabschnitt abgeschlossen ist und ich es hinter mir gelassen habe, tut es trotz allem Guten immer noch weh.

Es ist wohl nie einfach wenn man sich dazu überwindet einen Menschen gehen zu lassen und wenn der Gegenpart die gleiche Entscheidung getroffen hat. Meistens versuche ich mich abzulenken um nicht darüber nachdenken zu müssen, doch dann ist man für eine Sekunde unachtsam, die Gedanken schweifen ab und im nächsten Augenblick denkt man wieder an diese eine Person.

Ich weiß, dass das vorbei gehen wird und ich frei sein werde, aber momentan bin ich es nun einmal nicht, zumindest gedanklich nicht. Wer weiß denn schon was in der Zukunft passieren wird? Ich definitiv nicht, also abwarten und Gin, Jägermeister, Bier oder was ihr sonst so wollt, trinken.

Dieser Beitrag ist ein bisschen ausgeartet, länger und ausschweifender als gewollt. Außerdem in eine komplett andere Richtung abgedriftet, aber dafür ist mein Blog da: um meinen Gedanken freien Lauf zu lassen.

Wölfische Grüße und ein schönes Wochenende,

Vukova

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: