Über

Strainovic3_editedServus,

wie man so im schönen Österreich sagt.

Mein Name ist Manuela Vukova und ich schreibe schon fast seit ich denken kann Geschichten und Gedichte. Erst einmal ein paar kurze Fakten zu mir:

Ich bin ein Novemberkind aus dem Jahre 1992, heiße wirklich mit dem Vornamen Manuela, Vukova ist mein Künstlername. Da ich schon immer eine leichte Obsession hatte, was Wölfe betrifft, habe ich einfach das slawische Wort für „Wolf“, also „vuk“, genommen und ein bisschen herum gebastelt. Ich dachte: „Juhu, ich habe einen eigenen Nachnamen erfunden.“ Aber Pustekuchen, er existiert schon in einem der unzähligen slawischen Ländern. Trotzdem bin ich zufrieden.

Ich komme aus dem wunderschönen Österreich, das kann man aber schon an meiner Begrüßung feststellen. Geboren und aufgewachsen bin ich in Wien, meine Eltern stammen ursprünglich aus Serbien, sind aber teilweise auch in Österreich aufgewachsen. Das waren vorerst die wichtigsten Punkte zu mir, jetzt kommen wir zu dem eigentlichen Thema:

Das Schreiben fing wohl damit an, dass ich mit acht Jahren meiner Mutter zum Muttertag ein Gedicht schrieb, wie toll sie ist, und das ist sie wirklich. Es blieb aber nicht bei diesem einen Gedicht, es wurden von Jahr zu Jahr immer mehr.

Doch irgendwann, ich schätze es war so mit elf oder zwölf, begann ich auch Kurzgeschichten zu verfassen. Mal waren es komplett meine Ideen, mal schrieb ich etwas im Harry Potter – Universum nach meinen eigenen Vorstellungen um.

Das ist das Stichwort: Fanfiktions.

Die Projekte wurden immer größer und meine Motivation weniger. Das war früher schon immer mein Problem: erstens wusste ich nicht wie man eine komplette Story fertig stellt, dann hatte ich auch keine Lust mehr an ein und derselben Geschichte, also verstaubte sie und ich grub sie jedes Jahr wieder aus, kam aber nicht weiter.

Warum?

Ganz einfach: ich verlor mich in unwichtigen Details und wusste auch nicht wie ich Struktur in die Fanfiktion bringen konnte.

Bis der Moment kam und ich mir ein Konzept zusammen stellte, das sehr gut funktionierte. Nun kam jedoch das nächste Problem auf: Ich hatte nichts wo ich meinen Frust herauslassen konnte. Siehe da so entstand die Idee einen eigenen Blog zu machen und mein ganzes Geschwafel hier herauszulassen.

Ich wünsche Euch genauso viel Spaß bei dem Blödsinn den ich hier verzapfte und natürlich beim Lesen.

Liebste Grüße,

Manuela Vukova

 

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑